• Aktuelles,  Gartenwissen

    Schweinegeschichten

    Pablo und Kalle sind zwei Minischweine der neuseeländischen Rasse „Kunekune“, was auf Maori „fett und rund“ bedeutet.  Die beiden sind 2017 geboren und in unseren Garten eingezogen; seitdem leben sie Sommers wie Winters auf dem Gelände. Pablo ist ein sogenannter „intakter Eber“, Kalle ist kastriert. In den Stall ziehen sie sich meist nur Nachts oder zu einem kleinen Mittagsschläfchen zurück. Kalle und Pablo sind Allesfresser, allerdings haben Kunekune-Schweine die Besonderheit, dass sie fast ausschließlich durch Gras ernährt werden können. Darüber hinaus fressen sie gern fast alles, was wir auch mögen: Obst- und Gemüseabfälle, Brot usw. Allerdings werden sie bei zu reichhaltiger Nahrung auch sehr schnell dick. Kunekune-Schweine sind sehr friedliche…

  • Gartenwissen,  Presseartikel

    BUND-Kooperation: Wildblumen-Wiese auf dem Hof Bergmann- Teil 2

    https://www.bund-bochum.de/service/meldungen/detail/news/bunte-wiesen-auf-dem-hof-bergmann-teil-2/ Bunte Wiesen auf dem Hof Bergmann – Teil 2 15. Oktober 2019 Und weiter geht’s mit der neuen Blumenwiese auf dem Hof Bergmann Fräsen des Streifens für die neue Wildblumenwiese  (© Armin Jagel) Nachdem für die neue bunt blühende Glatthaferwiese auf 1000 m² die Grassoden entfernt wurden, geht’s nun weiter mit dem Fräsen. Der harten Boden wird durch mehrfaches Fräsen möglichst tief aufgelockert. – Fortsetzung folgt – © Armin Jagel

  • Gartenwissen,  Presseartikel

    BUND-Kooperation: Wildblumen-Wiese auf dem Hof Bergmann- Teil 1

    https://www.bund-bochum.de/service/meldungen/detail/news/bunte-wiesen-auf-dem-hof-bergmann/ Bunte Wiesen auf dem Hof Bergmann 05. Oktober 2019 Direkt in der Nachbarschaft zu unserer Naturschutzwiese in Laer liegt der Hof Bergmann. Dort gibt es die Chance, weitere Wiesen zum blühenden Leben zu erwecken. Neustart einer Blumenwiese Teil 1: Grassoden werden entfernt  (© Armin Jagel) Wenn Wiesen über Jahre nicht richtig gepflegt werden, werden sie immer grüner. Die bunt blühender Kräuter treten zunehmend zurück und viele Pflanzenarten gehen sogar ganz verloren, insbesondere die, die heute auf den Roten Listen der gefährdeten Arten stehen. Dann ist es schwer und langwierig, die Wiese allein durch die Aufnahme von geeigneter Pflege wieder in einen bunten Zustand zu überführen, der auch den bestäubenden…

  • Aktuelles,  Gartenwissen

    Jeden Freitag ist Gartentag!

    Offener Gartentag für alle, die den Gemeinschaftsgarten Hof Bergmann kennenlernen möchten. Ihr lieben Gartenfreund*innen! Unseren Hoftag einmal im Monat kennt ihr ja sicher fast alle! Wir möchten nun aber dem Thema Garten verstärkt Raum geben und gemeinsam mit euch und unserem Gartenguru Johannes unser buntes Paradies entdecken, Neues lernen und den Garten noch lebendiger machen. Dafür gibt es ab sofort jeden Freitag ab 12.00Uhr am Hof einen Gartentag und somit die Möglichkeit, unter der Anleitung von Johannes zu wirken und zu gärtnern. Kommt wenn und wann ihr mögt! (Da der Tag flexibel von Mitbewohner*innen besucht werden wird, können wir allerdings nicht garantieren, dass es Abends warmes Essen geben wird –…

  • Gartenwissen

    Holzhäcksel und Nashornkäfer – unsere Frühbeete

      Eine Besonderheit unseres Gemeinschaftsgartens sind unsere Frühbeete – sie ermöglichen uns bereits ab März die eigene Anzucht frostempfindlicher Setzlinge. Für diese Frühbeetanlage nutzen wir Holzhäcksel – dieses Prinzip ist ökologisch, nachhaltig und innovativ und funktioniert ähnlich wie ein Biomeiler (www.kompost-tipps.de/biomeiler). Durch die Kompostierung der Holzhäcksel wird Wärme freigesetzt: Je nach Wetterlage werden dabei durchgängige Temperaturen von 20 ° Celsius oder sogar mehr erreicht, die auch nachts gehalten werden. So können wir unsere eigenen Setzlinge züchten und sind unabhängig vom Zukauf, auf den viele andere Biohöfe und Gartenprojekte angewiesen sind. Wenn die Holzhäcksel nach Abschluss des Verrottungsprozesses erkalten, müssen sie gegen neue ausgetauscht werden – ihre nützliche Aufgabe ist damit…

loading